Die Fachgruppe Heimatkunde lädt alle Interessierten ein, die mehr über die Geschichte ihrer näheren und weiteren Heimat kennen lernen wollen. Unsere Stadt Aichach und die Dörfer im Stammland der Wittelsbacher erlebten im Laufe von Jahrhunderten abwechslungsreiche Zeiten mit Höhen und Tiefen. Gerade als westliches Grenzgebiet zu Schwaben verursachten die Kriegszeiten Leid und Schrecken, in den Friedensjahren jedoch blühte unser Land immer wieder auf.

Im Frühling durchstreifen wir unsere Heimatstadt Aichach auf den Spuren ihrer Geschichte und Geschichten, heuer bereits das vierte Mal und es werden noch einige folgen. Im Mai besuchen wir Maria Stock, eine von der Amtskirche nicht anerkannte Marienerscheinung. Unsere letztjährigen Tagesfahrten führten uns nach Freising, Landsberg, Donauwörth, Eichstätt. In diesem Jahr geht es nach Ulm. Im September machen wir einen Dorfspaziergang in der näheren Umgebung, um zu sehen, was von der alten Struktur und den alten Gebäuden noch vorhanden ist. In der Adventszeit geht es dann zum Kripperlschauen, entweder ins Museum oder als Krippenweg einer Stadt. Ein Besuch des Christkindelmarkts danach ist obligatorisch. Über eine zahlreiche Beteiligung würde ich mich sehr freuen – keine Angst, es wird nicht zu wissenschaftlich, denn wir sind und bleiben „Heimatkundler“!

Fritz Baur

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

© 2018 Grubetfreunde Aichach e.V.
Design by Jürgen Blank (Basis DreamSquare vonfio.de)